Pflastersound 5.0 - Amstetten wurde gerockt!


Bereits zum fünften Mal organisierte der Amstettner Freundeskreis eines der musikalischen Sommer-Highlights in Amstetten. An drei Locations in der Amstettner City gaben auch in diesem Jahr wieder sechs regionale Bands vollgas. Tolle Musik, lässige Locations und traumhaftes Wetter - Herz was willst du mehr!

LOCATION 1 Stehachterl / K1

Wir wissen, bei Gastgeber und Hausherrn Robert "Geli" Gelbmann vom Stehachterl und K1 ist man als Band absolut gut aufgehoben. Wir hatten selbst schon das Vergnügen im Innenhof spielen zu dürfen und haben es sehr genossen. Als um 19:00 Uhr der Startschuss erfolgte, waren die Plätze bereits gut gefüllt und die Stimmung großartig. Wir ergatterten noch ein gutes Plätzchen und stärkten uns für den bevorstehenden Band-Marathon mit einem super lecker homemade Burger.


(c) Markus Brandstetter | Amstettner Freundeskreis

ECHO HAWKS - DIE OPENER Die Euratsfelder Rocker legten pünktlich los und hatten ein abwechslungsreiches Programm aus eigenen Songs und Covernummern mit dabei. In einer sehr chilligen Location wie dem Innenhof vom Stehachterl/K1 ist es allerdings eine Herausforderung, das Publikum mit eigenen Rocksongs zu animieren. Die fünf Musiker haben sich jedoch keine Blöße gegeben und das einstündige Set mit sichtlich viel Spaß abgeliefert. Zu Beginn des Jahres hatten wir die Gelegenheit, mit der Band bei ihrem Auftritt im Outback Roadhouse zu sprechen. Weitere Infos zur Band und das Interview gibt's hier zu lesen.


(c) Rapahela | www.mowarockt.com

JUDY'N'PUNCH - AKUSTIKSOUND

In gewohnter Manier coverten sich die drei Musiker mit Aktusikgitarre, Akustikbass und Cajon durch zahlreiche Genre. Von fetzigen Rocknummern über Austropop bis hin zu Hip Hop - bei Judy'n'Punch kommt wirklich jeder auf seine Kosten. Man merkt, dass hier erfahrene Musiker am Werk sind. Die Zeit verging wie im Flug, die Performance der drei Musiker war locker, lässig und hat uns definitiv zum Mitsingen bewegt. Das war dann auch den Nachbarn vielleicht etwas zu laut. Uns hat es aber Spaß gemacht!


(c) Rapahela | www.mowarockt.com

LOCATION 2 Fischermayrgassl

Straßenmusik-Feeling pur! Zwischen den vier Kultlokalen Seitenblick, Hotel Exel, Cafe Udo und Riwe im sogenannten Fischermayrgassl gab es den nächsten Schauplatz. Mittlerweile wurde es dunkel, die laue Sommernacht lud zum Verweilen ein und zahlreiche Zuhörer strömten herbei.

NO MORE CHERIÈ - MOSTVIERTLER ALTERNATIVE BAND Bereits beim Citysound und einer Session von Jamstetten hatten wir die Ehre, die Newcomer live zu hören. Die 4-köpfige Band spielt ausschließlich eigene Songs und verzichtet bewusst darauf Songs zu covern. Der Sound hat absoluten Wiedererkennungswert und dass dies es erst der dritte Auftritt, noch dazu mit einem Ersatzdrummer war, ließ sich die Band nicht anmerken. Beim Citysound konnten wir mit den Newcomern plaudern - hier geht's zum Interview.


(c) Markus Brandstetter | Amstettner Freundeskreis

PARKINSON MEDICATION - FUN PUR Eigentlich nennen sie sich ja "Parkinson Medication Turned Us Into Gambling Gay Sex Thieves" - ein bisschen lang vielleicht und schwer zu merken aber auf alle Fälle sehr einfallsreich und witzig - genau so wie der Auftritt. Die Band nimmt sich selbst nicht ganz so ernst und spielt schon mal den ein oder anderen Song, den man sich als "seriöse" Band nicht trauen würde. Als "Special Guest" durfte ihr Freund Asel ebenfalls einen seiner Songs zum Besten geben.


(c) Markus Brandstetter | Amstettner Freundeskreis

LOCATION 3 Rock.Bar

Die Rock.Bar in Amstetten ist natürlich DIE Location für Rockmusik, auch beim Pflastersound 5.0 wurden zum Abschluss härtere Töne angeschlagen. Es war brechend voll, extrem laut, eng und heiß aber leider geil! Die Rock.Bar bebte und um sich bis zur Band vorzukämpfen brauchte man schon etwas Durchhaltevermögen.

ONE LAST GLANCE - JUNG & TALENTIERT Wir haben uns eigentlich nichts anderes erwartet als das die Jungs von One Last Glance eine saubere Performance abliefern. Talentierte junge Musiker, die nicht nur musikalisch alles im Griff haben, sondern auch wissen wie man das Publikum für sich gewinnt. Auch beim Citysound waren die Jungs mit dabei - damals noch unter dem Namen High Five. Hier geht's zum Interview.


WHY GOATS WHY - FULMINANTES ENDE Wenn Drummer und Gitarrist die Bühne betreten, wird man anfangs vielleicht skeptisch sein. Die klassische Bandbesetzung besteht ja zumindest aus drei Personen und Instrumenten. Spätestens nach den ersten Takten weiß man aber was hier los ist. Why Goats Why verblasen nämlich so manche Band in Vollbesetzung. Gitarrist und gleichzeitig Sänger hat sein Pedalboard top im Griff und feuert einen geilen Sound nach dem anderen ab. Zusammen mit einem tighten Drummer ergibt das eine perfekte Kombination. Schub!!!


UNSER FAZIT

Pflastersound 5.0 war mit Sicherheit ein voller Erfolg für alle Beteiligten. Überall volles Haus, beste Stimmung und natürlich perfektes Wetter. Wir hatten einen absolut genialen Abend, durften wieder viele tolle Musiker live erleben und feierten dieses Event noch bis spät in die Nacht. Wir freuen uns schon wieder auf die nächsten Veranstaltungen vom Amstettner Freundeskreis und werden euch darüber natürlich am Laufenden halten.

#Review #Live #Amstetten

37 Ansichten