Mit den Stereo Bullets aus Amstetten zum Donauinselfest 2018


Ich war mittendrin statt nur dabei und hatte die Ehre, Stereo Bullets im Fanbus zum Donauinselfest zu begleiten. Die Stimmung war top, die Fans in Feierlaune und die vier Jungs aus Amstetten legten eine fantastische Live-Show hin. Außerdem gab es viele Highlights und Überraschungen, die ich euch keinesfalls vorenthalten möchte.

Eine Busfahrt die ist lustig, eine Busfahrt die ist schön. Bereits am Treffpunkt zu Mittag war die Stimmung bestens. Langsam trudelten die Fans ein und die Gruppe wurde immer größer. Man plauderte und scherzte, lernte neue Leute kennen und bereitete sich mit einem gut gekühlten Gerstenmalz-Kaltschalen-Getränk schon mal auf die bevorstehende Reise vor.


Treffpunkt in Amstetten (c) mowarockt.com

Als dann der Bus vorfuhr, hieß es schnell einpacken und reinhüpfen, denn die Vorfreude war groß und wir wollten doch alle pünktlich am Donauinselfest erscheinen. Während der Fahrt war der Schmäh‘ am Laufen und die Jungs machten mächtig Stimmung. Wir wurden mit eigenen Sonnenbrillen überrascht und durften uns auch ihren neuesten Song reinziehen. Da weiß jemand ganz genau, wie er seine Fans bei Laune hält.


Abfahrt in Amstetten (c) mowarockt.com

Die Fahrt verging wie im Flug und als wir dann auf der Reichsbrücke aus dem Bus stiegen, packten alle mit an um das Equipment Richtung Bühne zu schaffen.


Ankunft Donauinselfest (c) mowarockt.com

Stereo Bullets– eine bombastische Live-Show! Um 17:00 Uhr wurde der Platz vor der Bühne voller und Stereo Bullets legten mit einem fulminanten Start los. Die mitreißende Live-Performance bot alles, was das Publikumsherz höherschlagen lässt. Die Jungs hatten sichtlich viel Spaß und lieferten eine Show der Extraklasse, wie man es sonst nur von den großen Festivals kennt. Von der ersten Minute an hatten sie das Publikum in ihren Bann gezogen. Die Fans rockten was das Zeug hielt und wurden mit Neuarrangements der Songs überrascht. Konfettikanonen sorgten für Partystimmung und die Fans sangen die Songs lautstark mit.



Die Lieder waren gut gewählt, es war für jeden was dabei. Die Jungs kombinieren verschiedene Genre und sorgen somit für einen unverwechselbaren „Bullets-Sound“. Frontmann Andreas sorgt mit seinem Auftreten und seiner Stimme für Wiedererkennungswert, die mehrstimmigen Parts zaubern Gänsehautfeeling und die Songs in sich sind immer stimmig. Die Töne sitzen, der Rhythmus pickt und die Songs fetzten. Die Performance ließ keine Wünsche offen. Ich muss schon sagen, ich bin begeistert wie souverän und professionell die Jungs diesen Auftritt am Donauinselfest absolviert haben. Aus meiner Sicht gehören Stereo Bullets auf die großen Bühnen und zählen für mich zu einer der fixen Sterne in der österreichischen Musikszene.




Wer’s verpasst hat, bekommt noch eine Chance! Das gesamte Geschehen - von der Anreise bis zum Auftritt - wurde vom Filmteam „filmriss“ auf Band festgehalten. In Kürze wird es nämlich von den Stereo Bullets ein neues Musikvideo zu ihrer brandneuen Single mit Szenen des Ausflugs geben. Die Single wurde übrigens beim Produzenten und Live-Gitarristen von „Seiler und Speer“ in Wien aufgenommen.

Stereo Bullets haben noch viel vor! Man darf also gespannt sein und sich schon auf viel Neues und zahlreiche Auftritte freuen. Das aktuelle Album „Signal Fries“ läuft seit gestern bei mir in Dauerschleife und ich freue mich jetzt schon auf die neue EP, die für das nächste Jahr geplant ist.

Die nächsten Live-Termine:

28.06.2018 Einkaufsnacht Amstetten,

30.06.2018 Rock im Berghof Puchenstuben

05.07.2018 Viper Room mit Sick Puppies

13.07.2018 rock.bar Summerstage (Open Air)

14.07.2018 Coco-Bar Wien

17.08.2018 Amstettner Höflichkeiten (Stehachterl Open Air).

>> Hier geht's zum MoWa Bandprofil von Stereo Bullets <<

weitere Fotos in unserem Facebook-Album

#Review #Live

24 Ansichten